Zum Inhalt springen
Startseite » Über uns – und unsere Arbeit

Über uns – und unsere Arbeit

Wir sind ein engagiertes kleines Team ehrenamtlicher Tierschützer mit dem Ziel, ein privates Tierheim in Rostov an Don zu unterstützen. Das Tierheim ist der Anlaufpunkt für die Hunde, die auf den Straßen von Hundefängern gefangen werden oder auch für die, die direkt im Tierheim abgegeben werden.

Antonina, die das Tierheim leitet, leistet eine unglaubliche Arbeit. Sie kämpft um jede Seele, sammelt Hunde in verschiedenen Orten auf – hungrig, krank, verzweifelt, vom Auto erfasst oder von ihren Besitzern auf der Straße ausgesetzt – und jedes Tier bekommt bei ihnen Hilfe, medizinische Versorgung, Liebe und Aufmerksamkeit. Dabei ist die Situation in demTierheim katastrophal. Sie betreuen meist über 200 Hunde, verfügen aber weder über eine Wasserleitung noch über einen Stromanschluss.

Das Wasser wird hierher in großen Fässern gebracht und muss daher sehr sparsam verwendet werden – aber auch die Menge reicht nie aus. In den Wintermonaten wird der Schnee in Eimern für die Hunde zum „Trinken“ gesammelt.

Einen Schutz gegen Wind und Wetter bieten die kleinen offenen Gehege nicht. Die Hunde sind im Winter den unglaublich hohen Minustemperaturen ausgeliefert und im Sommer leiden sie unter unerträglicher Hitze. Daher ist es kein Wunder, dass gerade in den Winter- und Sommermonaten die Sterbensrate alle Rekorde schlägt.

In den Tierheimen lebt auch eine sehr große Anzahl von Hunden, die früher ein Zuhause hatten und nach dem Tod, Umzug oder Krankheit ihrer Besitzer im Tierheim abgegeben wurden und die Hunde, die Antonina aus der Tötungstation gerettet hat.

Für viele von ihnen kommt die Hilfe leider zu spät. Doch einige schleichen sich in die Herzen ihrer neuen Besitzer und finden ihr Glück in den neuen Familien. Hier führen sie ein würdevolles Leben und verbringen viele glückliche Jahre im Kreise ihrer Liebsten.


Ich möchte ein paar Bilder aus Antoninas privatem Tierheim präsentieren, damit ihr einen kleinen Einblick bekommt, was diese Frau ganz allein bewältigt, nur weil sie ein großes Herz hat und nicht ignorieren kann, wie die Tiere behandelt werden.

Antoninas privates Tierheim

“Mister Max”


Und das ist das Team:

Ich heiße Larissa. Von Beruf bin ich PTA und arbeite in einer Apotheke. Vor einigen Jahren habe ich Antonina kennengelernt. Sie hat bei mir gleich sehr viel Vertrauen und Bewunderung geweckt. Ich habe mich entschlossen, ihr zu helfen. Am Anfang habe ich sie mit Geldspenden unterstützt, dann habe ich festgestellt, dass das noch nicht reicht. Ich habe die Prüfung für die Erlaubnis nach Paragraph 11 beim Veterinäramt abgelegt und somit darf ich die Tiere nach Deutschland gegen Tierschutzgebühren vermitteln. Meine Aufgabe in der Gruppe ist es, die Verbindung zwischen Antonina und der Gruppe herzustellen und ich kümmere mich um die Logistik.
Mein Name ist Birgit. Vor ein paar Jahren lernte ich Larissa im Internet kennen, als sie einen Hund von Antonina aus Russland vorstellte. Wir kamen ins Gespräch und bald darauf arbeiteten wir zusammen. Seitdem versuchen wir für die Hunde ein passendes Zuhause zu finden. Ohne eine gute Kommunikation zwischen uns wäre das nicht möglich. Was uns verbindet ist Gottvertrauen -  bei allen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten. Ich bin dankbar, diese Arbeit in allen Facetten wachsen zu sehen. Nebenbei bin ich manchmal Pflegestelle, soweit meine Hunde das erlauben.
Mein Name ist Swetlana. Ich wohne in Potsdam, bin Pflegemutter und Pflegestelle. Außerdem begleite ich die Hundetransporte während der Reise aus Russland nach Deutschland, somit bleibe ich in Verbindung zwischen den Adoptanten in Deutschland und den Fahrern der Transporter.
Wir, viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer - selbst auch stolze Hundebesitzer - unterstützen Larissa, Svetlana, Birgit und Antonina bei ihrer wichtigen Arbeit mit den Hunden und all der anderen wichtigen Arbeit, wie z.B. die Pflege dieser Website, das Inserieren von Hunden und ganz vielen Dingen mehr!